Virtuelle PCs für Windows 7 bis Windows 10

Virtuelle PCs für Windows 7 bis Windows 10

Den XP Modus noch besser nutzen

Video: Virtuelle PCs für Windows 7 bis Windows 10

Kurs virtuelle PC

Mit dieser Schritt für Schritt Videoanleitung
können auch Sie Virtualisierung
sofort nutzen

Virtualisierungssoftware wie der Windows 7 XP Modus ermöglicht die Nachbildung oder Nachahmung (Emulation) eines kompletten Windows XP in einem Fenster von Windows 7.

In der vorgegaukelten, besser gesagt emulierten Umgebung lässt sich nahezu jedes PC-Betriebssystem von DOS bis Apple installieren. Logisch, dass Sie auch ein weiteres Windows 7 oder Ihr bewährtes XP emulieren können.

Erzeugen Sie ein weiteres
Windows 7 in einem Fenster Ihres PCs

Die Anleitung ist universell verwendbar, denn diese fast 6 Stunden lange und extrem ausführliche Anleitung funktioniert mit JEDER Windows Version.

Was ist der XP Modus und was bringt er für Sie? Mit dieser umfangreichen Videoanleitung lernen Sie von der Installation der Software bis zur optimalen Handhabung wie Sie Schritt für Schritt vorgehen müssen.

Was ist Virtualisierung und wie kann der XP Modus mit Windows 7 Home Premium genutzt werden

Windows 7 kann mit spezieller Virtualisierungssoftware wie dem VirtualPC, VMware oder VMLite nachgeahmte Hardware zur Verfügung stellen. Dadurch kann für ein Gastbetriebssystem eine problemlose Installation sowie der reibungslose Betrieb gewährleistet werden.

Jedem virtuellen Benutzer wird ein Teil der Hardware zur Verfügung gestellt. Gut zu wissen: Dieser Teil oder Abschnitt der Hardware ist von der physikalischen Hardware Ihres Computers komplett isoliert.

Die Virtualisierungssoftware versteckt die physikalische Hardware vor dem Abschnitt und gaukelt ihr – und dem Anwender - einen realen PC vor.

Jedem emuliertem Abschnitt, d.h. jeder virtuellen Ebene wird, so gut es geht, vorgespielt, dass sie der alleinige Nutzer der Hardware ist welche im Computer eingebaut ist.

Für den Anwender oder Benutzer ist die Verwaltung der jeweiligen Ebene weitgehend unsichtbar.

Er kann im Idealfall mit der „Ebene“ so arbeiten als wäre es das eigentliche Betriebssystem auf diesem PC. Enormer Vorteil: Wenn virtuelle PCs sich aufhängen, hat das keine Auswirkungen auf das Gastgebersystem oder auf andere Gäste.

Der Idealfall hat seine natürlichen Grenzen: Emulationen sind weniger effizient als ein direkter Zugriff auf die Hardware. Virtuelle PC können sich leistungsmäßig nicht mit dem Original messen.

Zum Vergleich: Ein normales Auto mit schwerem Anhänger fährt deutlich langsamer als ohne Anhänger. Haben Sie ein jedoch ein 300PS Auto, fällt der Anhänger kaum auf.

Genauso ist es mit dem PC. Je besser die Ausstattung von Prozessor und Speicher desto schneller funktionieren Emulationen.


Virtuelle PCs - Die vielen Möglichkeiten einer genialen Erfindung

  • Sie wollen Ihren PC „sauber halten“ und nicht jede Software installieren.
  • Sie haben alte oder sogar uralte Programme die auf Windows 7 nicht funktionieren.
  • Sie wollen etwas Nostalgie ohne Risiko? Dann holen Sie sich Windows für Workgroups 3.12 oder Windows 95 als „Gastbetriebssystem“ in Ihr Windows 7.
  • Sie möchten Linux probieren, scheuen aber die risikohafte Installation auf Ihrem PC.
  • Sie möchten einen Apple Computer ausprobieren? Emulieren Sie ihn!
  • Perfekt für Schulungen! Sie können Schulungen mit 100% einheitlichen Systemen durchführen indem Sie das gleiche virtuelle Gastsystem einfach auf alle Computer kopieren.
  • Sie möchten Programme testen denen Sie nicht trauen.
  • Behalten Sie einfach Ihr XP! Übernehmen Sie Ihr XP oder Vista mit der gesamten Software auf einen neunen Windows 7 Computer ohne erneute Konfiguration.
  • Sie können einen Virus installieren und ihn bei der „Arbeit“ betrachten wie ein Besucher wilde Tiere im Zoo – ganz ohne Risiko.
  • Nehmen Sie Ihren PC mit und nutzen Sie ihn auf einem anderen Gastgeber Computer.
  • Sie wollen auf einen Mac umsteigen? Nehmen Sie Ihr Windows XP oder Windows 7 einfach mit.

Der XP Modus für
Windows 7 Home Premium

Original Zitat von Microsoft: „Besser geht's nicht: Mit dem neuen Windows XP-Modus können Sie ältere Windows XP-Geschäftsprogramme direkt auf dem Windows 7 Desktop ausführen.“

Etwas weiter unten kommt die erste Ernüchterung: Der XP Modus kann nur in Verbindung mit Windows 7 Professional, Ultimate und Enterprise eingesetzt werden.

Mein Videokurs zeigt wie der XP Modus
auch in Windows 7 Home Premium funktioniert

"Mein" Windows 7 XP Modus Home Premium läuft MIT JEDER WINDOWS VERSION, daher auch der Name Windows 7 XP Modus Home Premium.

Der Windows 7 XP-Modus (Windows 7 XP Modus Home Premium) soll das problemlose Installieren und Ausführen von Programmen gestatten, die nicht auf einem neueren Betriebssystem laufen.

Wenn Sie, anders als von mir in meinem Kurs empfohlen, den VirtualPC von Microsoft benutzen, wird nach einer umständlichen Installation der XP Modus simuliert. Quasi ein eigener Rechner mit installiertem Windows XP Professional und integriertem Service Pack 3.

Das was Microsoft den Windows 7 XP Modus nennt ist alter Wein in neuen Schläuchen. Virtuelle Computer gibt es schon lange, doch erstmals durch den Windows 7 XP Mode wurde Virtualisierung einem breiten Publikum bekannt.

Der XP Mode oder XP Modus sind virtuelle PCs welche genau so funktionieren wie ich es oben im Text bereits geschrieben habe: Es wird ein Abschnitt des Computers reserviert und sozusagen ein Windows XP im Fenster gestartet. Sie bekommen ein virtuelles XP unter Windows 7 und können fast so arbeiten als wäre nur Windows XP auf Ihrem PC installiert.

Leider hat Microsoft den Windows 7 XP Modus nicht konsequent zu Ende gedacht. Im Vergleich zu anderen Lösungen wie VMware mit dem VMware Player, VMLite oder Virtualbox ist der Windows 7 XP Modus die eindeutig schlechtere Lösung.

Sollten Sie den XP Modus oder XP Mode bereits ausprobiert haben dann haben sie zumindest einen kleinen Einblick gewonnen welche Möglichkeiten mit der virtuellen Welt entstehen.

Mit VMLite nutzen Sie den XP Modus
in jeder Windows 7 Version

Kapitel 1 (Gesamtdauer: 62 Minuten)

  • 1- Demonstrationsvideo: – Der virtuelle PC im Einsatz
  • 2- Theorie: So emulieren Sie einen kompletten PC in einem bestehenden PC
  • 3- Praxis: So laden Sie den XP Modus von der Microsoft Homepage
  • 4- Praxis: So laden und installieren Sie VMLite auf Ihrem PC
  • 5- Praxis: So installieren Sie den XP Modus in VMLite

Kapitel 2 (Gesamtdauer: 53 Minuten)

  • 6- Einleitung in die Benutzung von VMLite
  • 7- Einstellungen und Menüs in VMLite – Teil-1
  • 8- Einstellungen und Menüs in VMLite – Teil-2
  • 9- Einstellungen und Menüs in VMLite – Zusammenfassung
  • 10- So konvertieren Sie Virtual PC von Microsoft zu VMLite

Kapitel 3 (Gesamtdauer: 95 Minuten)

  • 11- Linux oder Windows – oder gleich beides – so nutzen Sie Linux in wenigen Minuten
  • 12- Nicht wirklich zu empfehlen – Windows 95 in VMLite
  • 13- So reagieren Sie auf Fehler von VMLite
  • 14- Wie Sie virtuelle PCs perfekt systematisieren
  • 15- So sichern und klonen Sie virtuelle PCs
  • 16- Sehenswert: Ein simuliertes Handy auf Ihrem

Kapitel 4 (Gesamtdauer: 87 Minuten)

  • 17- Das schnellste Windows aller Zeiten
  • 18- Windows 7 perfekt installieren – Teil 1 – Grundsystem
  • 19- Windows 7 perfekt installieren – Teil 2 – Servicepack
  • 20- Windows 7 perfekt installieren – Teil 3 – Antivirenprogramm

Kapitel 5 (Gesamtdauer: 46 Minuten)

  • 21- Windows 7 aufräumen – Teil 1 – Bereinigen
  • 22- Windows 7 aufräumen – Teil 2 – Defragmentieren
  • 23- Windows 7 aufräumen – Teil 3 – Suchfunktion abschalten
  • 24- Windows 7 aufräumen – Teil 4 – Auslagerungsdatei verbannen
  • 25- Virtuelle Festplatte komprimieren – Schritt 1 – Leere Bereiche “nullen”
  • 26- Virtuelle Festplatte komprimieren – Schritt 2 – Der “COMPACT” Befehl

Die Gesamtspieldauer der 5 Kapitel beträgt 343 Minuten (5 Stunden und 43 Minuten)

Diese Schritt für Schritt Anleitung ist
die umfangreichste
zu diesem Thema.

Sie ist das Ergebnis aus vielen Jahren Erfahrung mit virtuellen Computern. Um diese Informationen selbst zu bekommen, müssten Sie sehr viel Zeit aufwenden.

Mein Wissen soll kein Geheimnis bleiben. Ich möchte, dass Sie die Möglichkeit bekommen Ihr Windows optimal zu nutzen. Daher erhalten Sie meine gesammelten Erfahrungen in diesen 26 Videoanleitungen mit einer Gesamtdauer von 5 Stunden und 43 Minuten.

NEU: VMLite XP Modus
...auch für Windows 8.1 und Windows 10

So nutzen Sie in allen Windows Versionen
den XP Modus ohne Einschränkungen

Sie erhalten mit Ihrer Bestellung den 600 Megabyte großen Download inklusive einer Kurzübersicht sowie 26 Anleitungsvideos mit einer Laufzeit von insgesamt 5 Stunden und
45 Minuten.

Alles was Sie benötigen um danach den Windows 7 XP Modus und andere virtuelle Computer zu nutzen erhalten Sie als Komplettpaket zusammen mit dem Download.

Die Anleitung funktioniert mit jeder 32/64 Bit Windows 7/8/10 Version.

Kurs virtuelle PC

jetzt nur 39 statt 97 Euro

Suchbegriffe